· 

Pete Schnubbel - meine Reise nach Schweden

 

 

 

Samstag, der 27.07.2019

 

Jetzt sitze ich hier schon zwei Stunden auf gepackten Koffern und nix aber auch gar nix passiert....

 

Bin gespannt, wann die endlich mal fertig sind und wir losfahren können. 

 

Ich freue mich wie doll und verrückt auf den Urlaub in Schweden mit meiner neuen Urlaubsfreundin, die ich euch später noch vorstellen werde.

 

 

 

 

 

 

Das hier ist übrigens Molly, sie wird mit in den Urlaub kommen. Sie lächelt zwar nett aber so ganz auf Tuchfühlung wollte sie dann auch nicht mit mir gehen.

 

Aber was viel toller ist.... es geht endlich looooos!! Tschakkalackalackaaaaahaaaa....

 

 

 

 

 

 

 

An der Fähre angekommen heißt es nun wieder warten....

Aber gleich geht’s los aufs Schiff. Meine erste Fahrt auf dem Wasser.

Ob ich das ohne Seekrankheit überstehe?? Hoffentlich!! Will mich ja nicht blamieren.

 

 

 

 

 

Oh man, was ist das alles aufregend hier. Die Geräusche, das Wasser, die Seeluft... Wahnsinn! Neben mir, das ist meine Freundin Lara. Sie fährt heute auch das erste mal mit einer Fähre und hat ein klein wenig Angst. Aber ich lasse mir nichts anmerken und passe auf sie auf und beruhige sie ein wenig.

 

Wie man unschwer erkennen kann sind wir beide zudem noch ziemlich müde und freuen uns, gleich in der Kabine zu liegen. Leider ist unser Nachtlager noch nicht fertig aber wir sind guter Dinge, dass wir demnächst ins Bett springen können.

 

 

 

 

 

 

 

Aaaaahhhhhh endlich. Ich sag fürs erste "gute Nacht"

 

 

 

 

 

 

Ziemlich windig hier an Deck. Ich hätte mir ne Mütze einpacken sollen...

Aber viel wichtiger ist, dass der Bierbestand für die nächsten Tage gesichert ist.

In einer halben Stunde legen wir in Trelleborg an und dann geht’s ab ins Ferienhaus am Strand.

Na, wer würde gerne mitkommen???


 

 

 

 

 

Montag, der 29.07.2019

 

Der erste Kaffee im schwedischen Feriendomizil. Man, was hab ich gut geschlafen, die Seeluft tut mir wirklich gut. Gleich gibt’s Frühstück auf der Terrasse mit Meeresrauschen im Hintergrund. 

 

Herrlich!

 

 

 

 

 

 

 

Endlich am Meer!

 

 

 

 

 

 

Es ist ja ganz schön, Freunde zu haben aber ob man gleich solche braucht? Ich weiß es nicht!

 

Ups, vielleicht ist das ja die späte Rache dafür, dass ich mich so an Molly heran gemacht habe bei unserem Kennenlernen. Ich werde mich mal etwas benehmen in nächster Zeit. ;)

 

 

 

 

 

 

 

Nach einem doch sehr anstrengenden Tag mit baden, Eis essen, und einem Bummel durch Ahus gibt es jetzt noch 'nen Spielabend mit lecker Schoki (Werbung wegen Markensichtbarkeit) und das ist ALLES meins.

Ach so und ganz gute Karten habe ich auch.

 

 

 

 

 

 

 

 

Hatte ich schon erwähnt, dass ich "Mensch ärgere dich nicht" total doof finde?!?


 

 

 

 

 

 

Dienstag, der 30.07.2019

 

Ich muss mich mal beschweren, knapp 20 schwedische Kronen für 1 Kilo Pete ist viiiiiiiel zu wenig. Ich bin doch EINMALIG und SÜß!!!

 

 

 

 

 

 

 

Heute ging es auf zu unserer ersten Wanderung in den schwedischen Wäldern. Da ich gestern beim Kartenspielen alle abgezockt habe, musste Lara mich das erste Stück tragen und natürlich habe ich Wegzehrung dabei, bin ja vorbereitet.

 

 

 

 

 

 

 

 

Wo bin ich??

 

 

 

 

 

 

 

Ich habe das ja nie geglaubt, die Geschichte mit den Trollen aus Frozen. Aber Leute, es ist tatsächlich wahr, ich sehe es mit meinen eigenen Augen. Wie KRASS ist das denn bitte???

 

 

 

 

 

 

Das Zicklein hat sooooo lieb geguckt, da dachte ich ich geb ihr mal was zu fressen...

 

...aber irgendwie fand sie mich wohl leckerer als das Gras und hat mich angknabbert. Meine Fliege hat ein wenig gelitten und sitzt jetzt ziemlich locker. Ich hoffe Mama kann das wieder richten.

 

 

 

 

 

 

 

Nach dem Stress habe ich mir 'nen Kaffee und eine Stärkung verdient. Das ist übrigens megalecker, "Kanelbulle" eine schwedische Spezialität mit Zimt.

 

 

 

 

 

 

 

Irgendwie fanden das die anderen aus meiner Travelergruppe alle witziger als ich. War verdammt kalt in dem Ding. Aber wie die Leute, die hier einkaufen waren geschaut haben war schon irgendwie lustig.


Mittwoch, der 31.07.2019

 

Heute haben wir einen Ausflug gemacht auf den Lara und ich uns sehr gefreut haben. Wir sind in die Nähe von Höör gefahren und haben den Skanes Djurpark besucht.

Wenn ich ganz viel Glück habe, dann treffe ich sogar Sven. Ich hab euch ja erzählt, dass ich diesen ganzen Trollmist aus Frozen nicht geglaubt habe, bis ich die Steintrolle selbst kennengelernt habe, ihr habt das Foto ja gesehen. Und wenn es die gibt, dann ja vielleicht auch Sven, der is sooo süß. Bei Olaf wird das ja eher schwierig, der is ja ein Schneemann und wir haben Sommer.

 

Also ging es los. Die Fahrt war ganz schön lang, aber wir hatten gute Musik im Auto und Lara und ich haben zum Leidwesen der anderen ganz laut mitgesungen.

Dann waren wir endlich da, aber außer uns irgendwie niemand. Kein Fuchs, keine Wild Katze war in ihrem Gehege zu  finden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Selbst die Bären, die eigentlich noch keinen Winterschlaf halten, haben sich nicht blicken lassen.

Ich war ganz schön geknickt...

 

 

 

 

 

 

Naja, halb so schlimm, immerhin sind die meisten der Tiere hier im Park ja nachtaktiv und es war noch recht früh. Also vertrieben wir uns die Zeit und kletterten eine Runde im Seilgarten und aßen ein Eis.

Wir liefen weiter und irgendwie waren die Tiere wohl auch ein wenig neugierig auf uns, denn nach und nach kamen sie zum Vorschein und kamen aus ihren Höhlen. Ich konnte ganz viele sehen. Waschbären, Dachse, Robben, Adler, Wildschweine, die Bären und sogar einen Elch. Man war der vielleicht groß.

 

 

 

 

 

 

 

 

Doch noch viel toller war das, was ich im nächsten Gehege zu sehen bekam. Eine echte, richtige Rentierkuh.

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich saß eine Weile auf dem Geländer und schaute ins Gehege und dann passierte es tatsächlich. Er kam um die Ecke...

SVEN!!!

 

 

 

 

 

 

 

Ich wäre beinahe vor Aufregung vom Geländer gefallen, denn er kam auch noch auf mich zu und ich konnte sogar sein Geweih streicheln. Das war sooo schön weich und flauschig. In diesem Moment war ich der glücklichste Schnubbel der Welt und ich fuhr zufrieden und mit einem Lächeln im Gesicht nach Hause.

 

 

 

 

 

 

 

 

Damit ich heute Nacht vor Aufregung überhaupt schlafen kann, haben wir dann noch eine Runde gespielt....

 

 

 

 

 

 

 

....und gemütlich vorm Kamin gesessen. 

Ein toller Tag!

Aber jetzt bin ich müde... Gute Nacht euer Pete.


 

 

Donnerstag, der 01.08.2019

 

Kennt ihr das wenn man Nachts nicht schlafen kann, weil man so aufgedreht vom Tag ist an dem man so viel erlebt hat und vor lauter Gedanken und Bildern im Kopf nicht einschlafen kann?

Genau so ging es mir und ich bin deswegen so müde, dass ich Molly heute alleine mit den anderen auf den Ausflug nach Kristianstad geschickt habe. Sie hat mir aber versprochen mir alles zu erzählen und auch ein paar Bilder für euch zu machen.

Ich werd mich heut ein wenig erholen, denn morgen wird das Wetter wieder toll und es geht ans Meer und da will ich natürlich fit sein.

Also hau ich mich ganz chillig mit 'nem Bier in die Hängematte und hol'ne Mütze Schlaf nach. Aber niemandem das mit dem Bier verraten...

 

 

 

 

 

 

 

Als Molly wieder da war, hat Sie mir alles erzählt, was sie heute erlebt hat und das war'ne ganze Menge.

Zuerst hatte sie eine Begegnung mit einem Wolf der sie zum Fressen gern hatte.

 

 

 

 

 

 

 

Ja ich war auch erschrocken, als ich das Bild gesehen habe, aber war alles nur Spaß. Friedrich-Wilhelm und Molly haben sich gut verstanden.

Dann gab's für Molly das erste schwedische Hot-Dog. Und zwar nicht eins von dem großen Möbelhaus, sondern ein echtes und Molly hat gesagt es war echt lecker.

 

 

 

 

 

 

 

 

Aber da zu einem guten Essen auch Nachtisch gehört, gab's dann noch was Süßes. Und ich kann euch sagen, Molly war dafür im Süßigkeitenhimmel.

Glaubt ihr nicht? Hier der Beweis...

 

 

 

 

 

 

 

Sie hat mir sogar eine Tüte voll mitgebracht. Und weil ich heut Abend zum Glück nicht mehr so müde war, haben wir sie uns dann heute Abend beim Film geteilt und für jeden gab's noch eine Schüssel Chips.

Lecker...

 

 

 

 

 

 

Ui, nach dem Film war es schon ganz schön spät, so schnell ab ins Bett und Molly durfte heute sogar bei mir schlafen.

Mal sehen ob das gut geht...

 

Gute Nacht euer Pete! 


Samstag, der 03.08.2019

 

Heute gibt es gar nicht so viel spannendes zu erzählen, denn das Wetter war so schön, dass wir den Tag am Strand verbracht haben.

Es war toll den Wellen zu zuschauen, im warmen Sand zu liegen und in den blauen Himmel zu schauen.

 

Molly und ich hatten viel Spaß und nur Blödsinn im Kopf. Dabei kam dann das raus...

 

 

 

 

 

 

 

Irgendwie war Lara weniger begeistert, aber ich weiß gar nicht warum. Das war vielleicht eine Arbeit das große Loch zu buddeln. Die war größer als wir dachten und es war ganz schön anstrengend, bis das Loch groß und tief genug für Lara war.

 

 

 

 

 

 

 

Und nach einem schönen Tag mit guten Essen, natürlich Zähneputzen nicht vergessen!

 

Gute Nacht euer Pete! 


 

 

 

 

 

 

Sonntag, der 04.08.2019

 

So nun komm ich endlich dazu euch meine weiteren Abenteuer zu erzählen. Ist noch einiges passiert, aber ich hab ein paar Tage auch einfach mal nur am Strand gelümmelt oder abgehangen. 

 

 

 

 

 

 

 

Heute (Montag 5.8.)  hatte ich eine lustige Begegnung, ich durfte Christoph kennen lernen und sogar ne Runde auf ihm reiten. War ganz schön wackelig, kann ich euch sagen.

Er is zwar kleiner als ich, aber schon 25 Jahre alt... Da hab ich ganz schön gestaunt.

 

 

 

 

 

 

 

Danach durfte ich dann endlich auch mal im Meer schwimmen. Eigentlich geht das ja nicht, weil Wasser nicht gut ist für mich. Ich hab Katja aber so lange die Ohren vollgeheult, bis sie sich was einfallen lassen hat.

Es war sooo schön in den Wellen zu schwimmen und ich bin kein bisschen nass geworden. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und am Abend waren wir in Martins Rökeri und haben uns ganz frisch warmgeräucherten Lachs geholt. Ich konnte es gar nicht erwarten bis es endlich los ging...

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Dienstag waren wir im Stensvehuvud Nationalpark. Stensvehuvud heißt Steinhügel auf Schwedisch und das war es auch.

 

 

 

 

 

 

 

 

Für die Gegend war es die höchste Erhebung. Die Aussicht war so toll und mit meinen Mädels Lara und Teresa hat das erklimmen des Gipfels gleich viel mehr Spaß gemacht.

 

 

 

 

 

 

 

 

Aber weil ich da oben so rumgeturnt bin musste mir Marco dann doch mal die Ohren langziehen, weil alle Angst hatten, dass ich die Felssteilwand runter purzele. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Als wir dann weiter wanderten verwandelte sich die Natur immer wieder und ich kam mir irgendwann vor wie im Märchenwald und das war ein klein wenig gruselig...

 

 

 

 

 

 

 

 

... und irgendwie hab ich mich auch beobachtet gefühlt.

 

 

 

 

 

Am Donnerstag sind wir dann nach dem Ausschlafen und einem guten Frühstück nach Eriksberg aufgebrochen um eine Wildsafari zu machen. Ui hab ich mich gefreut und gehofft, wir sehen viele Tiere.

Vorher machten wir noch einen kleinen Zwischenstopp um ein wenig Verpflegung und ein paar Süßigkeiten zu kaufen. Molly hat mir ja von dem Süßigkeitenhimmel erzählt, den es hier in jedem Supernarkt gibt.

Und ich dachte immer die Süßigkeiten gehören in die Tüte...

Aber jetzt weiß ich wenigstens mal was ich wiege und mit nur 138 Gramm kann ich mir ruhig ein paar Gummibärchen mehr gönnen.

 

 

 

 

 

 

 

In Mörrum machten wir dann einen Zwischenstopp an einem Lachsfluss. Ich habe zwar Ausschau nach Fischen gehalten, aber leider war die Wanderzeit schon vorbei und ich konnte auch von hoch oben keine entdecken.

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich habe mich trotzdem todesmutig an den reißenden Fluß gewagt um nochmal ganz genau nachzuschauen, ob ich nicht doch noch einen entdecke.

 

 

 

 

 

 

 

Dann ging es endlich auf Safari. Es war zwar schon später Nachmittag, aber die Wildschweine, das Rot- und Dammwild, die Mufflons und Wisente kommen ja meist erst in der Dämmerung aus dem Schutz des Waldes heraus. 

 

 

 

 

 

 

Die erste Runde durch den Park war noch nicht so spektakulär, denn die Sonne stand noch zu hell am Himmel. Aber trotzdem ließ sich das Dammwild schon blicken. 

 

 

Die zweite Runde war dann aber total spannend und die Tiere kamen ganz nah. Vor dem Wisent hatte ich ja fast ein wenig Angst. Aber nur fast... 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Wildschweine waren aber harmlos, die haben sich mehr mit dem Fressen beschäftigt als mit mir ;o) 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Am Ende unseres tollen Tages hab ich Teresa noch zu ner Runde Armdrücken herausgefordert und habe ganz knapp verloren.

 

 

 

 

 

 

 

 

Das aber nur, weil Teresa vorher heimlich trainiert hat. 

 

 

 

 

 

 

 

Am Freitag habe ich es mir nochmal gut gehen lassen und einen Tag in der Hängematte und am Strand verbracht. Denn da war Laras 14. Geburtstag und ich wollte Lara den Tag alleine gönnen. Wenn ich dabei bin, stehle ich ihr ja sonst immer die Show ;o) 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aber erst gab es ein tolles gemeinsames Geburtstagsfrühstück mit einem leckeren Kuchen. 

 

 

 

 

Lara wusste gar nicht wo es hingeht und was sie an dem Tag machen. Sie war ganz schön aufgeregt. Aber mir haben sie verraten wo es hingeht, nach Malmö. 

Als sie wieder da waren hat sie mir natürlich erzählt, was sie gemacht haben. Zuerst ging es bummeln, dann gab es Sushi und als Highlight ging es in einen Escaperoom, in Schweden selbstverständlich in Englisch. 

 

Lara hatte sehr viel Spaß und einen tollen Tag.

 

Ich hab mich aber gefreut als sie wieder da waren, so alleine war es doch ein wenig langweilig. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Samstag, 10.08.2019 - Abreisetag

 

Heute am Samstag war ein trauriger Tag, es hieß Abschiednehmen von dem schönen Haus in Nyehusen und von Schweden.

Um das noch einmal zu genießen und uns richtig zu verabschieden sind wir um 5 Uhr aufgestanden und haben uns den Sonnenaufgang am Strand angeschaut.

 

 

 

 

 

 

 

 

Es war wunderschön, aber auch ein wenig traurig. Und auch der Himmel war der Meinung und es fing an zu regnen, als wir ein letztes Mal einen Blick auf den Strand und das Meer warfen...


Ich hoffe wir sehen uns irgendwann mal wieder Schweden, es war toll... 

 

Macht's gut Freunde und bis zu meinem nächsten Abenteuer. 

 

 

Euer Pete Schnubbel

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Micha (Dienstag, 30 Juli 2019 08:55)

    Einen schönen Urlaub euch allen!!!!